Ambulante Kinderchirurgie - Praxis Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ambulante Kinderchirurgie

Ambulante Kinderchirurgie
Ambulantes Operieren bedeutet, dass Ihr Kind bereits wenige Stunden nach  dem Eingriff wieder zu Hause ist. Unter den vertrauten Gesichtern, in  seinem Zimmer, seinem Bett und mit seinem Spielzeug bestehen für das  Kind keine Ängste und es findet schnell zur Normalität zurück.  Ambulantes Operieren bedeutet für uns aber auch, dass Sie Ihr Kind so  weit wie möglich am Operationstag vor und nach dem eigentlichen Eingriff  begleiten können. Die besten Voraussetzungen für eine kindgerechte  Behandlung und rasche Genesung.

Daraus entsteht allerdings auch  eine größere Verantwortung des Arztes und der Eltern gegenüber dem Kind.  Damit ambulante Operationen für Kind, Eltern und Arzt so problemlos wie  möglich ablaufen, ist einen gute gegenseitige Verständigung und  Information unerlässlich. Je mehr die Eltern über einen Eingriff wissen,  um so eher können sie Vorgänge nachvollziehen und das Kind zu Hause  richtig betreuen. Je mehr sie in das Behandlungskonzept miteinbezogen  sind, desto mehr sind sie auch an Entscheidungen und der aktiven  Betreuung des Kindes beteiligt. Das Kind sieht, dass seine Eltern immer  mit dabei sind, so dass Ängste vermieden werden und der „Doktor“ oder  die „Operation“ nicht abschreckend wirken.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü